Tarifvertrag avr vergütungsgruppe 11

Alle Bestellungen gelten als Teil einer Gesamtvereinbarung. AVR ist berechtigt, den Eigentumsvorbehalt über alle ihm vom Kunden geschuldeten Gelder auszuüben, die nicht im Besitz von AVR sind. Die niederländische Version dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt als die einzige offizielle Version. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf Anfrage erhältlich und können auf www.avr.be eingesehen werden. Alle Vereinbarungen unterliegen ausschließlich belgischem Recht. Alle Ansprüche oder Streitigkeiten, die sich daraus ergeben oder damit zusammenhängen, fallen unter die ausschließliche Zuständigkeit der Gerichte, die für den Sitz von AVR zuständig sind; oder das Erstinstanzgericht Westflandern, die Kortrijk-Division, das Handelsgericht Gent, die Kortrijk-Division und die Friedensrichterin Roeselare. Im Falle eines Konkurses oder einer anderen Form des Notfalls einer Gruppe von Gläubigern des Kunden werden alle ausstehenden Vereinbarungen automatisch frühzeitig zu diesem Zeitpunkt und durch Verrechnung von Schulden (Abschlussnetting) abgeschlossen. Die verkauften Waren bleiben bis zur Zahlung dieses Restbetrags Eigentum des AVR. Im Falle einer Änderung der Situation des Kunden, wie Tod, Umwandlung, Fusion, Split, Erwerb, Übertragung, Liquidation, Aussetzung der Zahlungen, Eröffnung einer gerichtlichen Reorganisation, kollektive oder gütliche Vereinbarung, Antrag auf Zahlungsaufschieben, AVR behält sich aufgrund dieser bloßen Tatsache das Recht vor, die Vertragserfüllung bis zu dem Zeitpunkt auszusetzen, zu dem der Kunde ausreichende Sicherheiten für seine Zahlung einreicht, oder AVR kann den Vertrag mit dem Kunden ohne vorherige Verzugsleistung und ohne Eingreifen der Gerichte kündigen, ohne dass das Schreiben zur Bestätigung der Stornierung abgeschickt wird, unbeschadet des Anspruchs von AVR.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Preisangebote und Vereinbarungen, nach denen AVR Waren, Bauleistungen und/oder Dienstleistungen jeglicher Art an den Kunden liefert. Durch die einfache Bestellung gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als vom Kunden bedingungslos akzeptiert. Abweichungen von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur, wenn sie ausdrücklich schriftlich vereinbart werden. Die Anwendung von Einkaufsbedingungen oder sonstigen Bedingungen des Kunden ist ausdrücklich ausgeschlossen. Sollte eine Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für nichtig erklärt werden, wird die Rechtswirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Alle für nichtig erklärten Bestimmungen werden durch eine neue Bestimmung ersetzt, die den Zielen und Entscheidungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen entspricht.